Bekanntmachung des Vorsitzenden des Wahlausschusses für die Pfarrgemeinderatswahl für die Periode 2022-2026

Der Pfarrgemeinderat ist auf Pfarreiebene die demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes. Die alle vier Jahre stattfindende Wahl legitimiert die Pfarrgemeinderäte, die Gläubigen in einer Pfarrgemeinde zu repräsentieren und in allen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, beratend, koordinierend oder beschließend mitzuwirken.

Der Wahltermin ist Sonntag, 20. März 2022.

In unserer Pfarrei St. Matthias können die Wahlberechtigten so wählen:

Online-Wahl vom 2. März bis 17. März 2022, 16:00 Uhr.

Im Wahllokal im Rückraum unserer Kirche

am Samstag den 19. März 2022 16:30 - 17:30 Uhr und 18:30 - 19:30 Uhr

und am Sonntag den 20. März 2022 8:30 - 9:30 Uhr und 10:30 -11:30 Uhr,

also am Wochenende der Wahl jeweils eine Stunde vor und nach den Gottesdiensten

Per Briefwahl: Briefwahlunterlagen können über das Pfarrbüro beim Wahlausschuss beantragt werden (Formular 03) und werden ab 28. Februar 2022 ausgegeben.

Die Wahlbriefe müssen bis spätestens 20.März 2022 12:00 Uhr im Briefkasten des Pfarrbüros beim Wahlausschuss eingegangen sein.

Wahlberechtigt sind alle Pfarreimitglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Alle Wahlberechtigten erhalten ab Mitte Februar 2022 per Post ihre personalisierte Wahlbenachrichtigung mit dem persönlichen Zugangscode zum Online-Wahlportal. Wahlberechtigte, die aus technischen Gründen keine personalisierte Wahlbenachrichtigung erhalten oder die ihre Wahlbenachrichtigung verlieren, können ihr Wahlrecht im Wahllokal oder per Briefwahl ausüben.

Wenn Sie in unserer Pfarrei am Gemeindeleben teilnehmen, aber Ihren Hauptwohnsitz in einer anderen Pfarrei haben und dort wahlberechtigt sind, können Sie auf Antrag das aktive Wahlrecht in unserer Pfarrei erhalten. Das Antragsformular (Formular 04) erhalten Sie im Pfarrbüro. Der von der Wohnsitzpfarrei bestätigte Antrag muss spätestens am 20.02.2022 dem Wahlausschuss vorgelegt werden. Weitere Erläuterungen finden Sie auf dem Formular.

Wählbar sind alle Katholiken, die das 16. Lebensjahr vollendet und in unserer Gemeinde ihren Wohnsitz haben. Gewählt werden können auch außerhalb der Pfarrgemeinde wohnende Katholiken, die am Leben unserer Gemeinde teilnehmen.

Die Wahlberechtigten der Gemeinde sind aufgefordert, bis zum 30. Januar Kandidaten-Vorschläge beim Wahlausschuss einzureichen. Jeder Vorschlag darf mehrere Namen enthalten, für jeden Vorschlag sind Unterschriften von sechs Wahlberechtigten erforderlich. Mit jedem Vorschlag sind Einverständniserklärungen der angeführten Personen einzureichen. Beide Formulare (Formulare 05 und 06) gibt der Wahlausschuss über das Pfarrbüro aus.

Auch der amtierende Pfarrgemeinderat wird einen Kandidaten-Vorschlag erstellen. Sie können ihn bei der Kandidaten-Gewinnung unterstützen, indem Sie Ihre Tipps für mögliche Kandidaten in die im Bereich der Sakramentskapelle aufgestellte Box werfen. Tipp-Karten liegen dort ebenfalls bereit. Der Pfarrgemeinderat wird dann Kontakt zu den Vorgeschlagenen aufnehmen.

Wenn Sie selbst für den neuen Pfarrgemeinderat kandidieren möchten, sprechen Sie gerne ein Mitglied des amtierenden Pfarrgemeinderates an.

Umfassende Informationen zur Pfarrgemeinderatswahl gibt als Wahlveranstalter der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising unter www.deine-pfarrgemeinde.de.

Diese Bekanntmachung erfolgt durch Verlesen im Sonntagsgottesdienst 2.1.2022, im Schaukasten der Pfarrei und auf der Website des Pfarrverbandes.

München, den 2.1.2022

Dr. Christian Dyckhoff

Wahlausschussvorsitzender